Icon Route
Icon Phone
Icon Mail
  • <h1>FINDEN SIE UNTER DEN HÄUFIG<br>GESTELLTEN FRAGEN DIE<br>ANTWORTEN, DIE SIE SUCHEN.</h1>

    FINDEN SIE UNTER DEN HÄUFIG
    GESTELLTEN FRAGEN DIE
    ANTWORTEN, DIE SIE SUCHEN.

DIE PASSENDEN ANTWORTEN
AUF IHRE FRAGEN.

VERSTEHEN IST EINFACH

Sie fragen sich, wie unsere Dielen verlegt werden können, wie sie behandelt werden können und was es im Alltag zu beachten gibt?

In unseren FAQs haben wir für Sie die häufigsten Fragen zusammengefasst. Für Fachbegriffe steht Ihnen unser übersichtliches Glossar mit einfachen Erklärungen zur Verfügung. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, falls Sie auf Ihre Fragen hier keine passende Antwort finden können.

Anzahl der gefundenen Fragen:  

Allgemein

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Werden die Dielen verklebt oder verschraubt?

    Unsere Dielen können bei der Verlegung verklebt und verschraubt werden.

  • Können DiPro-Dielen schwimmend verlegt werden?

    Nein, Massivdielen in diesen Längen und Breiten müssen auf dem Untergrund fixiert werden.

  • Können die Dielen auch auf Fußbodenheizungen verlegt werden?

    Unsere Holzdielen sind für Fußbodenheizungen geeignet. Je nach Dielenart kann dies das Durchdringen der Wärme beeinflussen.

  • Welche Holzarten gibt es und was wird empfohlen?

    In unserem Werk produzieren wir Dielen aus den folgenden Holzarten:

    Douglasie
    Eiche
    Esche
    Kiefer
    Fichte

    Welche Holzart die für Sie geeignetste ist, hängt von Ihren individuellen Wünschen und Ansprüchen ab. Meistens ist das nur eine Frage der Optik. Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über die Eigenschaften unserer Holzdielen.

  • Welche Maße sind möglich?

    Wir haben Standardprodukte und können aber auch ganz nach Ihren Wünschen produzieren.
    Dielen mit einer Länge von bis zu 18 Metern und einer Breite von 50 cm sind in unserer Produktion möglich.

  • Wie lange sind die Lieferzeiten?

    Die Lieferzeit ist stark von der Holzart, den Dimensionen, der Menge und der Produktionsauslastung abhängig. In der Regel beträgt die Lieferzeit zwischen 1 und 6 Wochen.
    In Extremfällen kann die Lieferzeit jedoch auch mehrere Monate betragen.

  • Gibt es bestimmte Pflegehinweise?

    Bei uns erhalten Sie die passenden Pflegeprodukte inkl. Anleitung.

  • Welche Oberflächenbehandlung ist die beste?

    Wenn es eine „beste“ Oberflächenbehandlung gäbe, gäbe es nur diese eine. Jeder Kunde hat andere Ansprüche. Unsere Oberflächenbehandlungen haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Dielenboden. Welche die geeignetste für Ihre Anforderungen ist, können wir in einem persönlichen Gespräch besprechen.

  • Müssen sich die Dielen vor dem Verlegen an die Zimmertemperatur anpassen?

    Wir raten dazu, die Dielen vor dem Verlegen 26–36 Stunden in dem Raum zu platzieren, damit sich diese an die Temperaturbedingungen anpassen können.

  • Können bei DiPro Musterdielen für Zuhause bestellt werden?

    Ja, gerne senden wir Ihnen vorab ein Muster zur Ansicht.

  • Was gibt es vor dem Verlegen der Dielen zu beachten?

    Es ist ganz wichtig, dass die Baustelle trocken ist. Arbeiten, die Feuchtigkeit in die Räume bringen, müssen abgeschlossen sein.

    Um die Dielen optimal zu verlegen, wird ein trockener, ebener und fester Untergrund vorausgesetzt. In der kalten Jahreszeit sollten die Holzdielen zunächst für 26–36 Stunden in dem Raum platziert werden, damit sich diese an die Temperaturbedingungen anpassen können.

  • Worin unterscheidet sich eine Öl- und eine Lackoberfläche?

    Lack ist eine schichtbildende, reflektierende, kalte, künstliche und schwer reparierbare Oberfläche. Es kann kein Einfluss auf die Farbveränderung durch UV-Licht genommen werden.

    Öl ist diffusionsfähig, warm, partiell ausbesserbar, pflegeleicht, rutschhemmend, antistatisch und ideal für Allergiker geeignet. Das Nachgilben kann beispielsweise durch weiße Farbpigmente vermindert werden.

  • Wird eine bestimmte Unterkonstruktion für den Boden benötigt?

    Unsere Dielen können auf den meisten Unterböden wie Lagerhölzer, holzbasierten Platten, Estrichen und Betonböden verlegt werden. Der Untergrund muss stabil und fest sein.
    Eine Absprache mit einem gelernten Bodenleger ist ratsam.

  • Aus welchem Grund muss zwischen dem Dielenboden und der Wand ein Abstand sein?

    Es sollte darauf geachtet werden, dass ausreichend Spielraum für das Aufquellen zwischen Dielenboden und der Wand vorhanden ist. Deshalb sollte der Abstand von etwa 10–15 mm nicht unterschritten werden.

  • Benötigt es zum Verdecken zwischen dem Dielenboden und dem Abstand zur Wand Leisten?

    Zum Verdecken der Fuge zwischen Boden und Wand bieten wir passende Sockelleisten an.

  • Kann der Boden ohne Dehnfugen in der Bodenoberfläche verlegt werden?

    Ja, unsere Dielen werden einzeln am Boden und nicht aneinander befestigt. Dadurch sind keine Dehnungsfugen erforderlich.

  • Können die Dielen zu jeder Jahreszeit verlegt werden?

    Unsere Dielen können zu jeder Jahreszeit verlegt werden. Vor dem Verlegen sollten Sie die Dielen in den Wintermonaten 1–2 Tage in den Raum legen, damit sich diese an die Zimmertemperatur anpassen können.

  • Wie lange muss der Estrich trocknen, bevor die Dielen verlegt werden können?

    Die Trocknung von Estrich ist von verschiedenen Einflussfaktoren wie Zeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit abhängig. Es ist wichtig, dass für diesen Prozess genügend Zeit eingeplant wird, da dieser zwischen 4–10 Wochen andauern kann. Eine Messung des Estrichs vor der Dielenmontage ist ratsam.

  • Kann man DiPro Dielen auch selbst verlegen?

    Grundsätzlich können Sie unsere Dielen auch selbstständig verlegen. Wir empfehlen jedoch, einen Experten mit dem erforderlichen Know-how und Werkzeug hinzuzuziehen.

  • Was kann ich tun, wenn sich zwischen den Dielen Fugen bilden?

    Holz ist ein natürlicher Rohstoff und arbeitet aufgrund der Raumtemperatur und -feuchtigkeit auch noch nach dem Verlegen der Dielen. Dadurch ist eine gleichmäßige Fugenbildung bei Massivholzböden ein natürliches und ganz normales Kennzeichen.

    Die Fugenbreite hängt von der Breite der Dielen, den baulichen Gegebenheiten (z. B. Fußbodenheizung oder Fensterflächen), den raumklimatischen Verhältnissen und der Holzart ab.
    Durch die Verwendung eines Raumbefeuchtungsgeräts kann für ein ausgeglichenes Klima gesorgt werden, das die Fugenbildung des Holzbodens beschränkt oder gar verhindert.

    Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung im Umgang mit unserer eigenen Vakuumtrocknung haben unsere Kunden in der Regel keine Probleme mit Fugenbildung.

  • Ist es schlimm, wenn ich Flüssigkeit auf dem Dielenboden verschütte?

    Grundsätzlich sollte stehende Feuchtigkeit auf Holzböden immer vermieden und rasch aufgewischt oder mit einem Wassersauger aufgesaugt werden. Dadurch wird vermieden, dass Wasser in die Fugen eindringt und das Holz zum Quellen bringt.

  • Können tiefe Kratzer und Oberflächenbeschädigungen auf dem Holzboden ausgebessert werden?

    Sollte Ihr Dielenboden Kratzer oder Obenflächenbeschädigungen aufweisen, können diese abgeschliffen und z. B. wieder geölt werden. Mit einem farblich zum Holz passenden Schmelzkitt, Wachskitt oder Holzkitt können tiefe Kratzer aufgefüllt werden. Im Anschluss wird der Massivholzboden mit dem für die Erstbehandlung verwendeten Mittel nachbehandelt.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIPRO

EIN STÜCK EINZIGARTIGKEIT

EIN STÜCK EINZIGARTIGKEIT

UNABHÄNGIGKEIT, SCHNELL, TERMINGERECHT

UNABHÄNGIGKEIT, SCHNELL, TERMINGERECHT

DAS SIND WIR

DAS SIND WIR